Articles by: Michael Mahlke

Warum es Sinn macht, Neues anzufangen

Warum es Sinn macht, Neues anzufangen

Best 14/02/2017 at 22:12

Dieser Blog mit Namen Artlens.de ist wie Frontlens.de und Streetlens.de eigentlich ein Teil von Fotomonat.de. Fotomonat ist als Projekt in der Deutschen Nationalbibliothek gespeichert, weil ich knapp zehn Jahre die mediale und universitäre und reale Debatte und Umsetzung des Themas Dokumentarfotografie in neuen Medien und in Fotobüchern mit meinem Blick […]

Read more ›
Neue Wahrnehmung – Wie digital neue Verbindungen zwischen Mensch und Tier entstehen

Neue Wahrnehmung – Wie digital neue Verbindungen zwischen Mensch und Tier entstehen

Album1 12/02/2017 at 17:01

Auf jeden Fall werden durch die Nutzung des Smartphones als Kamera (und nicht als Kommunikationsmittel) Motive gesucht und dadurch gibt s auch eine neue Aufmerksamkeit. Die Parallelität und die Multiplizität des Smartphones sind einfach Grundlage vieler sozialer Interaktionsformen.

Read more ›
Eyes on Paris. Paris im Fotobuch 1890 bis heute

Eyes on Paris. Paris im Fotobuch 1890 bis heute

Buchtipps 23/01/2017 at 01:00

Jede Zeit hat eigene Fotobücher. Die meisten sind vergessen, einige schaffen es in die Haushalte der Menschen, noch weniger in die Köpfe der Menschen. Und mit dem Aufkommen digitaler Technik schien das Fotobuch zu verschwinden. Es war ein Irrtum. Und im Zuge der Wiederentdeckung des Fotobuchs kam auch die Aufarbeitung […]

Read more ›
The Dutch Photobook - Niederlande und die Fotografie im Fotobuch

The Dutch Photobook

Buchtipps 22/01/2017 at 08:41

Wir sind schon länger im Zeitalter der Metaebenen, der übergeordneten Ebenen, angekommen. Und dies gilt in der Fotografie umso mehr. Weil es so viele Fotobücher gab, die es schon lange nicht mehr gibt, gibt es nun zunehmend Fotobücher über Fotobücher. Das ist eine Buchgattung, die sehr interessante Einblicke ermöglicht. Ein […]

Read more ›
Color Correction von Ernst Haas by Steidl

Color Correction von Ernst Haas by Steidl

Best, Buchtipps 19/01/2017 at 08:34

Ernst Haas war ein berühmter Fotograf. Er starb 1986. Und er kann uns heute noch viel sagen, wenn es um das ungestellte Komponieren beim Fotografieren geht. Ernst Haas fotografierte sehr viel in Farbe. Und er komponierte seine Fotos einfach mit dem, was er sah und durch die Wahl des Bildausschnittes […]

Read more ›
Die neuen sozialen Rahmenbedingungen des Fotografierens

Die neuen sozialen Rahmenbedingungen des Fotografierens

Praxis 10/01/2017 at 16:47

Die aktuelle Situation in der fotografischen Landschaft läßt sich aus meiner Sicht so zusammenfassen:   1. Fotos „Die Smartphone-Generation macht ja Bilder nicht, um sie zu erhalten. Sie sind eher eine Art von Kommunikation, sie sollen etwas beschreiben. Anstatt zu schreiben oder zu sagen „hier fühle ich mich wohl“ oder […]

Read more ›
Fotografische Kommunikation zwischen Print und Instagram

Fotografische Kommunikation zwischen Print und Instagram

Best 26/12/2016 at 12:01

Vor ein paar Jahren gab es Texte und Fotos dazu. Das war die Zeit der Printmedien. Dann wuchs das Web. Dort gab es dann auch digitale Texte und digitale Fotos. Und für die Fotofreunde gab es Fotocommunities wie Flickr etc.

Read more ›
Blond und Braun – Die Canon EOS liebt die Frauen?

Blond und Braun – Die Canon EOS liebt die Frauen?

Fotografisches Feuilleton 10/12/2016 at 19:34

Das ist ja mal ein tolles Video auf youtube. Da stellt Canon die EOS M10 vor. Ach nein nicht Canon sondern Linda Rella, auf deren Webseite mit Shop ich keine Gewerbliche Anbieterkennung gefunden habe. Da habe ich dann wohl fälschlicherweise den Blog als kommerziell empfunden. Dabei ist das Video so […]

Read more ›
Foto: Michael Mahlke

Immer mehr Deutsche haben immer weniger Interesse an Fotografie

Best 29/11/2016 at 17:01

Laut einer Umfrage von Statista (nicht amtlich), die auf einer Tagung  der DGPH zitiert wurde, haben immer mehr Deutsche immer weniger Interesse an der Fotografie als Thema oder Hobby.  Das hängt mit den Smartphones zusammen. Früher war Fotografie eine Technik, die man erlernen mußte und die Geld kostete, heute kostet […]

Read more ›
wupperart museum

Das Wupperart Museum

Best 23/11/2016 at 11:03

In Bildern lesen statt viele Texte durchzulesen macht auch Spaß. Daher empfehle ich als Produkt dieses Blogs – als visuelle Pflanzung aufgrund theoretischer Vorarbeit – mein Wupperartmuseum. Dort finden sich Fotos aus der Wirklichkeit, die in der Region des Flusses Wupper zwischen Rhein und Ruhr in Wuppertal, Remscheid, Solingen und […]

Read more ›
Foto: Michael Mahlke

Abkoppeln bedeutet Ankommen

Best 21/11/2016 at 22:39

Diesen Artikel mußte ich noch schreiben. Nachdem ich mich hier verabschiedet habe und weder bei Instagram noch bei Facebook etc. immer wieder neue Fotos produziere, geht es mir besser. Ich bekomme mehr Halt. Früher war es anders, rückblickend besser. Wenn du einen Artikel geschrieben hattest, dann wurde dieser verbreitet und […]

Read more ›
Foto Michael Mahlke

Humanistische Fotografie

Fotografisches Feuilleton 24/10/2016 at 19:11

„Sabine Weiss ist die letzte Vertreterin der sogenannten „humanistischen Fotografie“, einer französischen Strömung, zu denen die Werke der Fotografen Robert Doisneau oder Willi Ronis gehören.“ Diese Worte aus einer Ankündigung bei arte machen neugierig. Robert Doisneau beschreibt sich in einem Film, der aktuell auf arte zu sehen ist, ebenfalls als […]

Read more ›
Foto Grafik Michael Mahlke

Fotografie, Leidenschaft und Lebenszeit

Best 28/09/2016 at 21:56

Leidenschaft ist eine Eigenschaft, die Leiden schafft. Weil die Fotografie in Reflexion und Praxis ein Teil von mir geworden ist, habe ich mich sehr damit beschäftigt – mit mir und der Welt beschäftigt. 2010 schrieb ich über das Loch nach der Photokina. 2016 kann ich über das Leid einer Leidenschaft […]

Read more ›
Viele Preise für Deutschlands Fotonachwuchs

Viele Preise für Deutschlands Fotonachwuchs

Medieninfos 27/09/2016 at 19:34

Am 25. September wurden in Köln auf der photokina die besten Fototalente Deutschlands geehrt. Die Gewinner des Deutschen Jugendfotopreises 2016 begeistern mit persönlichen Arbeiten und künstlerischen Bildwelten. KJF, 25. September 2016. Mit der Vergabe von 40 Preisen im Gesamtwert von 13.500 Euro wurde der Deutsche Jugendfotopreis 2016 beendet. Die Verleihung […]

Read more ›
Foto: M. Mahlke

Wie Fotos im Kopf ohne Kamera entstehen …

Album1 26/09/2016 at 23:33

Es gibt an einem Tag Momente, die bleiben haften. Als ich morgens vom Zug durch den Tunnel zur Photokina ging, bot sich mir genau das Bild, das sie gerade sehen. Weil ich mein Smartphone in der Hand hatte, nahm ich diese Ansicht sofort auf. Was war das, was sollte das? […]

Read more ›
Soziale Zeit und Übergänge in der fotografischen Entwicklung am Beispiel der Photokina

Soziale Zeit und Übergänge in der fotografischen Entwicklung am Beispiel der Photokina

Best 26/09/2016 at 09:13

Es gibt den Kalender und es gibt den sozialen Kalender mit eigenen sozialen Landschaften. Für Fotofreunde und die Fotoindustrie ist die soziale Zeit unterteilt in die Zeit vor, nach und zwischen der Photokina. Und so ist mancher Blick lohnenswert. Dieses Foto zeigt die Werbung am Südeingang der Photokina 2008. Damals […]

Read more ›
Haiku fotografieren von Martin Timm

Haiku fotografieren von Martin Timm

Buchtipps 26/09/2016 at 08:58

Kann man mit einer Kamera dichten? Eigentlich nicht, wenn es um Texte geht. Aber weil Texte Klang erzeugen und dieser in die Seele geht über die Ohren so wie Bilder und Eindrücke über die Augen – genau deshalb kann man dann doch irgendwie dichten. Haiku und WabiSabi sind die Schlüsselwörter […]

Read more ›
Nach der Photokina 2016 – wie man in die Zukunft denkt

Nach der Photokina 2016 – wie man in die Zukunft denkt

Best, Fotografisches Feuilleton 25/09/2016 at 15:30

Tun wir doch mal so als ob wir von fotografischen Entwicklungen nichts wissen würden. Wir stellen uns also ganz dumm und wollen eine Digitalkamera kaufen. Fotografieren können wir schon, weil wir jahrelang ein Smartphone nutzen. Aber ob aus Spaß, Prestige oder Lust, jetzt wollen wir mehr. Wenn wir eine Kamera […]

Read more ›
Helena Schätzle beim Alfred Fried Photography Award 2016 für das „Friedensbild des Jahres 2016“ ausgezeichnet

Helena Schätzle beim Alfred Fried Photography Award 2016 für das „Friedensbild des Jahres 2016“ ausgezeichnet

Medieninfos 24/09/2016 at 13:50

Wien, 20. September 2016 – Im österreichischen Parlament wurden am Abend zum vierten Mal die Gewinner des internationalen Foto-Wettbewerbs für das beste Bild vom Frieden ausgezeichnet. Der nach dem österreichischen Friedensnobelpreis­träger 1911 Alfred Fried benannte und mit 10.000 Euro dotierte Hauptpreis ging an die deutsche Fotografin Helena Schätzle für eine […]

Read more ›
die virtuelle welt der photokina 2016

Photokina 2016 – erstaunlich entspannt

Fotografisches Feuilleton 24/09/2016 at 00:07

Die Photokina 2016 ist für mich ein guter Ort, um soziale Gebrauchsweisen der Fotografie zu beobachten. Man konnte z. B. gut Privilegien bei Informationen sehen. So gab es für privilegierte Blogger exklusive Informationen, damit sie auch die Neuerungen mit Werbung gekoppelt in die Welt bringen konnten so wie hier zu […]

Read more ›
Leica Camera und HUAWEI gründen neues Forschungs- und Innovationszentrum

Leica Camera und HUAWEI gründen neues Forschungs- und Innovationszentrum

Medieninfos 23/09/2016 at 19:04

Leica Camera und HUAWEI gründen neues Forschungs- und Innovationszentrum Aufgabe des „Max Berek Innovation Lab“ ist die Forschung und Entwicklung in den Bereichen neue optische Systeme, Computational Imaging, Virtual Reality und Augmented Reality.   Wetzlar, 23. September 2016. HUAWEI und die Leica Camera AG bauen ihre strategische Zusammenarbeit mit der […]

Read more ›
weitblick photokina

Photokina 2016 – Statussymbole neu verteilt

Best 21/09/2016 at 09:58

Wer konnte hatte eine Leica um den Hals oder über der Schulter. Das war mein Eindruck auf der Photokina 2010. Damals war die Fuji X100 nur als Modell zu sehen. Und 2012 hing bei den meisten entweder eine Fuji X10 oder eine Nikon 1 am Hals. 2014 war diese seltsame […]

Read more ›
Arme Art – Weltatlasse der Streetphotography und der Arbeit als Beispiele für Ästhetik in der Fotokunst?

Arme Art – Weltatlasse der Streetphotography und der Arbeit als Beispiele für Ästhetik in der Fotokunst?

Best 17/09/2016 at 09:21

Wolfgang Tillmans fotografiert in der U-Bahn die Achselhöhle eines Passagiers, der sich an der oberen Stange festhält. Thomas Ruff fotografiert die Lichter der Stadt Düsseldorf mit Grünstich. Gregory Crewdson fotografiert die menschenleeren Ruinen von dem Dorf Cinecitta in Italien. Das sind Beispiele für die Art der Streetphotography wie sie in […]

Read more ›
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Analoge und digitale Oldtimer als Symbole des Wandels

Oldies 15/09/2016 at 19:15

Früher war heute. Heute war früher? Das wurde mir bei einem Besuch im Deutschen Fotomuseum in Leipzig klar. Was gab es nicht alles für Kameras in analogen Zeiten. Schon Ende des 19. Jhrdts. gab es Minikameras, die eine komplette Mechanik inklusive Spezialfilm hatten. Was damals feinmechanische Wunderwerke waren, ist heute […]

Read more ›
Fotografie in Leipzig

Fotografie in Leipzig – Fotomuseum, Fotoausstellungen, Fotofestival, Fotobuch zwischen Rössing, Rössler und heute

Kurzgedanken 14/09/2016 at 07:58

Wer fotografiert und Leipzig besucht, der kommt auf seine Kosten. Leipzig bietet feste und vorübergehende Anlaufpunkte für die Fotografie. Ganz oben auf der Liste steht das Deutsche Fotomuseum. Dort findet sich die komplette Geschichte der Fotografie von den Anfängen bis zum Ende der analogen Zeit. Das Fotomuseum ist landschaftlich schön […]

Read more ›
Drei Blicke auf die Stadt – Soziale Landschaft in Leipzig

Drei Blicke auf die Stadt – Soziale Landschaft in Leipzig

Best 13/09/2016 at 12:26

Drei Fotos mit drei Geschichten aus Leipzig. Roger und Renate Rössing haben am Leipziger Bahnhof vor vielen Jahren ein Foto mit Menschen auf der Reise zwischen Licht und Schatten gemacht. Dieses Foto war für mich die Inspiration, um ein ebenso repräsentatives Foto über das neue Leipzig und Menschen unterwegs zwischen […]

Read more ›
Vom Westblick zum Ostblick – der Kern der deutschen Fotografie war eher östlich

Vom Westblick zum Ostblick – der Kern der deutschen Fotografie war eher östlich

Kurzgedanken 31/08/2016 at 22:02

Aufgewachsen im Westen und vollgepumpt mit westlicher Literatur geht man still davon aus, daß die deutsche Fotografie ihre besten Jahre im Westen hatte. Gerade jetzt wo wieder eine Photokina in Köln lauert, wandern die Gedanken in diese Richtung. Wenn man sich auf die Distanz des Historikers zurückzieht, dann sieht die […]

Read more ›
Shooting Lost Places von Charlie Dombrow

Shooting Lost Places von Charlie Dombrow

Best 14/08/2016 at 11:28

Marode, morbide, mystisch, magisch – lost places. So ungefähr ist diese Art der Fotografie zu umschreiben. Der Autor des Buches Charlie Dombrow hat dazu selbst ein Video gemacht, das die Wahl der Orte zusammenfaßt: Shooting Lost Places from Charlie Dombrow on Vimeo. Aber um ehrlich zu sein, das Buch bietet […]

Read more ›
Foto: Michael Mahlke

Der Zufall als Motiv in der Komposition – Fineart Streetfotografie – die drei besten Fotos

Best, Praxis 12/08/2016 at 20:18

Wenn ich nur drei Fotos aussuchen dürfte, um Fineart-Streetfotografie aus dem echten Leben zu zeigen, dann wären es die folgenden drei Fotografien: 1. Foto – Harmonie Es war dieser Moment. Ich blickte auf das Kind, das mit dem Rücken zum Fenster saß und die ganze Harmonie dieses Streetfestivals symbolisierte. Und […]

Read more ›
Foto: Michael Mahlke

Die Punkfrisur als Mikrogeste – Autorenfotografie

Fotografisches Feuilleton 07/08/2016 at 10:20

Es kann so unglaublich interessant sein Themen auszugraben, die vor einigen Jahrzehnten in der fotografischen Diskussion mal eine Rolle spielten. Ich überprüfe diese dann immer an meinen existenziellen und existenzialistischen Fragen und meinem Leben mit der Fotografie. Dabei bin ich nun wieder auf Frau Parak gestoßen. Diese Dame kann so […]

Read more ›
Auf der Straße gesehen - Foto: M. Mahlke

Fotografie – die drei wichtigsten Foto-Magazine in deutscher Sprache

Kurzgedanken 07/08/2016 at 09:50

Drei Dinge braucht der fotografierende Mensch für den Kopf, einen guten Blick einen guten Blog ein gutes Motiv Aber das allein reicht nicht. Und deshalb möchte ich auf drei aktuell substanziell hervorragende gedruckte Fotografie-Magazine in deutscher Sprache hinweisen. Der Brennpunkt  von Dietmar Buehrer Die photonews von Denis Brudna Die Fotogeschichte […]

Read more ›
Mit Kamera und Schreibmaschine durch Europa von Erich Grisar, hg. von Andrea Zupancic

Mit Kamera und Schreibmaschine durch Europa von Erich Grisar, hg. von Andrea Zupancic

Buchtipps, Praxis 06/08/2016 at 15:49

„Aber wessen Dasein Arbeit heißt, dessen Ende ist immer Elend.“ Das schrieb Erich Grisar 1932 und wir dachten in der Bundesrepublik, daß wir diesen Zustand überwunden hätten. Doch dann kam die Sozialdemokratie und führte gemeinsam mit den Grünen unter dem Jubel von CDU und FDP die Armut wieder ein. Neoliberalismus […]

Read more ›
Die Photokina – der Treffpunkt der alten Nazis

Die Photokina – der Treffpunkt der alten Nazis

Best 06/08/2016 at 15:15

Bald ist wieder photokina. Wußten Sie, daß es sich um eine Messe mit einer interessanten Geschichte handelt? Wenn nicht möchte ich Ihnen etwas davon erzählen. Jörn Glasenapp hat dies in seinem Buch Die deutsche Nachkriegsfotografie so formuliert: „Der Ort, an dem die fototechnischen Innovationen der Öffentlichkeit präsentiert wurden, war vorzugsweise […]

Read more ›
Das Presseschild als Adblocker für informationen oder Erfahrungen rund um die Photokina?

Das Presseschild als Adblocker für informationen oder Erfahrungen rund um die Photokina?

Kurzgedanken 05/08/2016 at 23:15

Nun steht sie wieder vor der Tür, die photokina. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Deshalb geht er auch dorthin. Geht er noch dahin?

Read more ›
Foto: M. Mahlke

Gute Blogs zur Fotografie – Frauenpower

Best 30/07/2016 at 21:22

Vor einigen Jahren schrieb ich über das Verschwinden der Fotoblogs  insbesondere in der Dokumentarfotografie. Das war die Zeit als es noch Blogger gab, die Themen aus der Fotografie systematisch aufarbeiteten. Diese Zeit ist eigentlich vorbei (mein Blog ist einer der Überreste.) Aber die Welt ist auch nicht stehengeblieben. Und deshalb […]

Read more ›
Foto: M. Mahlke

Dialektische Fotografie und die Dialektik der Fotografie

Fotografisches Feuilleton 28/07/2016 at 09:58

Man kann es nicht verleugnen, es geht immer weiter. Man/Frauman setzt dort an wo man ist und wenn sie andere Möglichkeiten bieten, werden sie auch genutzt. So ist das auch in der Fotografie. Erst versuchte man analoge Fotografie in die digitale Welt zu übertragen und dann ermöglichte immer neue Technik […]

Read more ›